In Betrieb

Stromeinspeisung

Sonniger Standort

Tay Ninh Furniture wurde 2008 nahe Ho-Chi-Minh-City gegründet. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von vielen verschiedenen Produkten aus dem Kautschukbaum spezialisiert, die im Folgenden von anderen Firmen weiterverarbeitet werden.

Tay Ninh Furniture

Tay Ninh LogoTay Ninh Furniture ist eine Tochtergesellschaft des nationalen Produzenten von Gummi aus dem Kautschukbaum. Die Nebenprodukte, die bei der Gummiproduktion anfallen, werden von Tay Ninh Furniture verwertet und zu Holzschnitzeln, Furnieren, Sperrholz und Furnierplatten weiterverarbeitet. Diese Materialien dienen dann weiteren Holzwarenherstellern als Rohstoff, um Möbel und weitere Holzprodukte zu produzieren. Tay Ninh Furniture liefert nicht an Endverbraucher, sondern nur an Produzenten, und befindet sich somit im B2B Geschäft. Das Holz des Kautschukbaumes, auch Gummibaum genannt, eignet sich ausgezeichnet zum Bau von Küchenmöbeln, da es sehr pflegeleicht ist.

Tay Ninh Furniture wurde 2008 gegründet. Die Produktionsstätte liegt in der Provinz Tay Ninh, nahe der Stadt Ho-Chi-Minh. Hier arbeiten in sechs aneinander angeschlossenen Fabrikhallen 600 Mitarbeiter*innen. Weiters hat sich Tay Ninh Furniture das Ziel gesetzt, bis 2022 eine FSC Chain of Custody (CoC) Zertifizierung von FSC bekommen, um die Nutzung verantwortungsvoller Rohstoffe zu garantieren.

Mehr anzeigen

Als Präsident von Tay Ninh Furniture lege ich großen Wert auf eine erfolgreiche Weiterentwicklung dieses Unternehmens. Um vollständig klimaneutral zu produzieren, haben wir uns nun für die Nutzung von Solarenergie entschieden. Daher freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit ecoligo.

Mr. Nguyen Thai Binh, Präsident, Tay Ninh Furniture

Über das Land

Vietnam KarteVietnam ist ein Land in Südostasien, direkt gelegen am Südchinesischen Meer. Es ist bekannt für seine lange Küstenlinie, atemberaubende Flussdeltas und die beiden Großstädte Hanoi und Ho-Chi-Minh-City. Seit den 1980er Jahren öffnet sich Vietnam für eine Marktwirtschaft mit „sozialistischer Orientierung“ infolge derer die Armut im Land stark gesunken ist. Die Wirtschaft wächst um ca. 6% jährlich und auch die steigende Bevölkerungszahl und Urbanisierung lassen die Energienachfrage in die Höhe schnellen.

Mehr anzeigen

Die Solaranlage

Tay Ninh SolaranlageEs handelt sich bei der Photovoltaikanlage um ein Aufdach-System. Die Anlage verfügt über eine Leistung von 315 kWp mit 699 Solarmodulen der Firma LONGi aus der Modellreihe LR4-72HPH 450M und drei Wechselrichtern von SMA (Sunny Tripower STP 110-60-CORE2). Der erwartete Stromertrag beträgt 488 MWh/Jahr.

Der Endkunde Tay Ninh Furniture ist und bleibt ans Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Ein Teil der erzeugten Solarenergie wird ins Stromnetz eingespeist und anhand eines festgeschriebenen Einspeisetarifs vom lokalen Energieversorger vergütet. Die Erlöse daraus erzielt der Endkunde Tay Ninh Furniture. In der Nacht oder an bewölkten Tagen, wenn nicht genug Solarenergie produziert wird, bezieht die Fabrik weiter Strom aus dem Netz. Basierend auf den historischen Verbrauchszahlen kann Tay Ninh Furniture mit der 315 kWp Solaranlage durchschnittlich rund 266 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Mehr anzeigen

Generalunternehmer Vu Phong

Vu Phong LogoVu Phong Solar ist eines der führenden Unternehmen im Bau von Solaranlagen in Vietnam. Die Firma wurde 2009 gegründet und installierte ihre ersten Off-Grid-Systeme im Nationalpark Bù Gia Map. Seitdem ist das Unternehmen stets gewachsen, über 1000 Solarprojekte mit einer Gesamtkapazität von über 500MW wurden realisiert. Seit 2018 ist Vu Phong Solar zudem am Bau von großen Solarfarmen beteiligt.

Neben der Installation und Wartung von Photovoltaikanlagen stellt das Unternehmen auch Solar-Kits für Privathaushalte her. Diese werden auch regelmäßig an Familien mit Kindern in den abgelegenen Bergregionen Vietnams gespendet, um einen Beitrag zur Elekrifizierung der ländlichen, ärmeren Bevölkerung zu leisten.

Als Generalunternehmer für das Projekt ist Vu Phong Solar für die technische Planung und Umsetzung der Solaranlage verantwortlich und übernimmt auch die lokale Wartung.

Mehr anzeigen

Ihre persönliche CO2-Bilanz

Je 1.000,- Euro Darlehen werden etwa 1,00 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon Footprint von ca. 11 Tonnen CO2 pro Jahr. Über einen Anlagenbetrieb von 20 Jahren werden pro 1.000,- Euro Darlehen 19,44 Tonnen CO2 eingespart.

Sustainability Development Goals

Dieses Projekt unterstützt die Sustainable Development Goals 7 („Bezahlbare und saubere Energie“) und 13 („Maßnahmen zum Klimaschutz“) der Vereinten Nationen.

Aktuelle Informationen zu COVID-19

In Vietnam ist seit Mai 2021 eine weitere Variante des Coronavirus entdeckt worden. Diese neue Variante ist eine Mischform aus der indischen und der britischen Variante und schneller übertragbar. Die Infektionszahlen sind entsprechend in den letzten Monaten angestiegen, nachdem im Land lange Zeit nur wenig Neuinfektionen zu vermelden waren. In den letzten zwei Wochen gab es 13.145 Neuinfektionen (Stand: 14.07.). Fabriken und Unternehmen sind unter Einhaltung von zusätzlichen Arbeitsschutzauflagen geöffnet. Dies sind unter anderem das Tragen von Atemschutzmasken und das Einhalten von einem Sicherheitsabstand zwischen den Mitarbeitern.

Als Reaktion auf die Coronakrise hat ecoligo einen Garantiefonds zum Schutz der Crowdinvestoren vor potentiellen Auswirkungen aufgesetzt. Der Fonds ist zunächst mit 50.000 € aus den Eigenmitteln von ecoligo gespeist und soll die anstehenden Zahlungen an Crowdinvestoren in den kommenden Monaten absichern und auch über die Coronakrise hinaus Bestand haben. Hiermit signalisieren wir als Firma unser nachhaltiges Engagement für das langfristige Ziel der Entkarbonisierung unseres Planeten. Die Herausforderungen der globalen Klimakrise bestehen weiter. Mit dem Garantiefonds wird gewährleistet, dass Zahlungen an Crowdinvestoren auch unabhängig von der globalen Wirtschaftslage oder etwaigen Zahlungsverzögerungen der Endkunden, pünktlich erfolgen. Erfahren Sie hier mehr.

Mehr anzeigen

Regionaler Impact

Die Energieversorgung fußt primär auf Wasserkraft, Kohle und Erdgas, wobei der Anteil der Wasserkraft im Energiemix abnimmt, da hier die Kapazitätsgrenzen erreicht sind. Durch den starken Anstieg des Energiebedarfs um bis zu 10% jährlich, setzt die Regierung einerseits auf Energieeffizienzmaßnahmen und andererseits auf den Ausbau der eigenen Erzeugungskapazitäten, die Unabhängigkeit von importierten fossilen Rohstoffen schafft. Der Anteil von erneuerbaren Energien (exkl. Großwasserwerke) soll bis 2030 auf 10,7% anwachsen, fixe Einspeisevergütungen hierfür gibt es bereits seit einigen Jahren. Die sind fester Bestandteil des nationalen Plans zur Senkung der CO-Emissionen mit einem stärkeren Fokus aus erneuerbare Energien-Projekte.

Mehr anzeigen
7,5%
7 Jahre
31.01.2029
31.01.
Finanzierungsvolumen:
267.000 €
Darlehensart:
Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus:
jährlich, nachschüssig (act / 365)
Verfügbar ab:
19.07.2021
Mindestanlagebetrag:
100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag:
Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 € .

Zahlungsplan (7,5% Zinsen p.a.)

Jahr Datum Zahlung brutto Davon Zinsen Davon Tilgung Status
0 31.01.2022 1.006,85 € 1.006,85 € 0,00 € ausstehend
1 31.01.2023 2.870,75 € 1.875,00 € 995,75 € ausstehend
2 31.01.2024 2.870,75 € 1.800,32 € 1.070,43 € ausstehend
3 31.01.2025 2.870,75 € 1.724,75 € 1.146,00 € ausstehend
4 31.01.2026 2.870,75 € 1.634,09 € 1.236,66 € ausstehend
5 31.01.2027 2.870,75 € 1.541,34 € 1.329,41 € ausstehend
6 31.01.2028 2.870,75 € 1.441,63 € 1.429,12 € ausstehend
7 31.01.2029 19.130,73 € 1.338,10 € 17.792,63 € ausstehend
Gesamt 37.362,08 € 12.362,08 € 25.000,00 €

Finanzierungsstruktur

Dieses Projekt soll Teil eines Projektportfolios werden, an dem sich neben den Crowdinvestor*innen auch vorrangige, besicherte Fremdkapitalgeber beteiligen sollen (siehe hierzu Punkt „Projektinhaberstruktur“ weiter unten). Der zukünftig geplante Projektinhaber VNM Assets One Co., Ltd. plant bis zu 70% seiner gesamten Vermögenswerte durch erstrangiges, besichertes Fremdkapital zu beleihen und die erstrangigen Fremdkapitalgeber mit 100% der gesamten Vermögenswerte und Forderungsabtretungen zu besichern. Dadurch ergibt sich für Sie ein erhöhtes Risiko. Dieses erhöhte Risiko spiegelt sich in einem erhöhten Zinssatz wider. Sollte der Projektinhaber im Endeffekt (anders als geplant) keine vorrangigen Darlehen aufnehmen, bleibt der erhöhte Zinssatz für Sie trotzdem bestehen.

Erfahren Sie hier mehr über diese Finanzierungsstruktur und darüber, wie ecoligo auch bei Anwendung der neuen Finanzierungsstruktur das Anlegerrisiko durch sorgfältige Projektprüfung und die Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern vor Ort so gering wie möglich hält. Lesen Sie sich auch zusätzlich die Risikohinweise aufmerksam durch.

Mehr anzeigen

Geschäftsmodell

Mit dem Endkunden Tay Ninh Import Export and Processing Furniture JSC wurde ein Stromverkauf-Vertrag (Power-Purchase-Agreement) geschlossen. Aus den Einnahmen dieses Stromverkauf-Vertrags soll die Rückzahlung und Verzinsung Ihres Nachrangdarlehens ermöglicht werden.

Der Stromverkauf-Vertrag beinhaltet variable Stromverkaufspreise in Vietnamesischen Dong (VND). Der monatliche Umsatz aus dem Stromverkauf-Vertrag variiert mit dem Solarertrag. Vergütet wird die Stromproduktion aus der Solaranlage auch, wenn der Endkunde den Strom nicht abnehmen kann (sogenanntes Take-or-Pay). Der Strompreis gemäß Stromverkauf-Vertrag orientiert sich am Tarif für Strom vom lokalen Energieversorgungsunternehmen Vietnam Electricity (EVN) pro kWh und soll stets 12,00% unter dem Tarif liegen, aber mindestens bei 1.350 VND/kWh. Der Tarif wird jährlich von EVN neu berechnet und veröffentlicht. Der EVN-Tarif ist an den USD und Consumer Price Index (CPI) gekoppelt und gleicht so Wechselkursschwankungen aus. In den letzten 10 Jahren ist der EVN-Tarif um durchschnittlich 7% pro Jahr gestiegen. In der Wirtschaftlichkeitsberechnung wurden die Einnahmen aus dem Stromverkauf mit einem Anstieg von 6% jährlich dargestellt.

Der Stromverkauf-Vertrag sieht die Möglichkeit vor, dass der Endkunde Tay Ninh Import Export and Processing Furniture JSC die Solaranlage ab dem zweiten vollen Jahr nach Inbetriebnahme eigentumsrechtlich zu einem fest definierten Preis übernehmen kann. In diesem Fall kann Ihr Darlehen aus dem Verkaufspreis vorfällig getilgt werden. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass keine pauschale Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt wird. Sie erhalten alle Ihre noch ausstehenden Forderungen zurück, das heißt, den noch zur Tilgung ausstehenden Darlehensbetrag und die bis zum Inkrafttreten der Kündigung aufgelaufenen Zinsen.

Es besteht das Risiko, dass der Projektinhaber am Ende der Nachrangdarlehenslaufzeit die dann fällige Resttilgungskomponente (in Höhe von 65% des Nachrangdarlehensbetrages) nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in voller Höhe an den Emittenten leisten kann, falls dem Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung oder einer Ausübung der auf die Solaranlage bezogenen Kaufoption gemäß Stromverkauf-Vertrag durch den Endkunden).

Mehr anzeigen

Rechtliche Struktur

Der Emittent ecoligo Projects Six UG (haftungsbeschränkt), ist eine Emissionsgesellschaft (Einzweckgesellschaft), die kein eigenes operatives Geschäft betreibt, sondern den einzigen Zweck hat, die in Deutschland eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen an einen Projektinhaber in Form eines weiteren Darlehens zu gleichen Konditionen weiterzuleiten.

Der Projektinhaber ecoligo VNM Assets One Co., Ltd. ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der ecoligo-Niederlassung in Vietnam, ecoligo Co., Ltd. Es handelt sich bei dem Unternehmen um eine Asset-Holding Zweckgesellschaft, die erneuerbare Energien-Vermögenswerte (Assets) halten wird, um aus deren Betrieb Umsätze zu erwirtschaften.

Der Projektinhaber plant, neben dem hier zu finanzierenden Projekt, ein Portfolio an Projekten aufzubauen und dieses in Zukunft weiter zu vergrößern. Es ist geplant, dass der Emittent ecoligo Projects Six UG (haftungsbeschränkt) keine Darlehen an sonstige Firmen innerhalb der ecoligo-Gruppe weiterleitet. Dadurch soll das Risiko auf Projekte der in Vietnam ansässigen ecoligo VNM Assets One Co., Ltd. beschränkt werden. Für dieses Projekt werden die Darlehen zunächst an den aktuellen Projektinhaber ecoligo Co., Ltd. weitergeleitet, im Zuge der Projektübertragung wird der Weiterleitungsvertrag an ecoligo VNM Assets One Co., Ltd. übertragen.

Es besteht das Risiko, dass sich andere Projekte, in die Sie nicht selbst investiert haben, nachteilig auf Ihr getätigtes Investment auswirken. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein anderes Projekt des entsprechenden aktuellen Projektinhabers ecoligo Co., Ltd. und des zukünftigen Projektinhabers ecoligo VNM Assets One Co., Ltd., in das Sie nicht investiert haben, wirtschaftlich fehlschlägt oder nicht wie geplant rentabel durchgeführt werden kann und der entsprechenden Projektinhaber seine fälligen Verbindlichkeiten gegenüber dem Emittenten ecoligo Projects Six UG (haftungsbeschränkt) nicht bedienen kann. Aufgrund der Finanzierungsstruktur (siehe oben) kann es zudem zu einem Szenario kommen, in dem die Vermögenswerte des hier zu finanzierenden Projektes einem vorrangigen, besicherten Darlehensgeber übereignet werden oder die Umsätze des Projektes zur Besicherung des vorrangigen, besicherten Darlehensgeber genutzt werden müssen, obwohl dieser das Projekt nicht finanziert hat.

Mehr anzeigen

Projektinhaberstruktur

Das Projekt wird derzeit über die in Vietnam ansässige ecoligo Co., Ltd. („aktueller Projektinhaber„) betrieben, soll jedoch binnen 12 Monaten an die ecoligo VNM Assets One Co., Ltd. („zukünftiger Projektinhaber„), eine Tochterfirma der des aktuellen Projektinhabers, übertragen werden. Zur Finanzierung des Gesamtprojektes von 1.172 kWp wurden Eigenmittel des aktuellen Projektinhabers sowie ein Brückendarlehen genutzt. So konnte die Umsetzung noch im Jahr 2020 erfolgen. Das ermöglichte es dem Kunden, sich die staatlich festgeschriebene Einspeisevergütung für im Jahr 2020 ans Stromnetz angeschlossene Projekte zu sichern. Diese vergütet ihm für 20 Jahre den eingespeisten Überschussstrom, den er nicht selbst verbraucht (bspw. sonntags) mit 0,0838 USD/kWh.

Mehr anzeigen

Risiko aus der Finanzierungsstruktur des aktuellen Projektinhabers

Der aktuelle Projektinhaber hat für die Vorfinanzierung des Projektes erstrangiges, besichertes Fremdkapital in Höhe von 550.000 USD („Brückendarlehen“) aufgenommen und die im Rahmen der Umsetzung des Solarprojekts erworbenen Vermögenswerte (d.h. die Solaranlage selbst) an den erstrangigen Brückendarlehensgeber als Sicherheit übereignet. Zusätzlich ist der erstrangige Brückendarlehensgeber über eine Abtretung der Forderungen aus dem Strom-Verkaufvertrag mit dem Endkunden Tay Ninh Import Export and Processing Furniture JSC besichert. Die Zinsen im Rahmen des Brückendarlehens werden monatlich gezahlt und die Rückzahlung in Höhe von 550.000 USD ist zum 17.02.2022 fällig.

Es besteht das Risiko, dass der aktuelle Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt die dann fällige Tilgung nicht in voller Höhe an den erstrangigen Brückendarlehensgeber leisten kann, falls dem aktuellen Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung durch Crowdinvestor*innen oder sonstige Finanzierer). Der erstrangige Brückendarlehensgeber hat bei Nicht-Erfüllung seiner Forderungen das vertragliche Recht, die oben beschriebenen Sicherheiten einzuziehen. In diesem Fall kann der aktuelle Projektinhaber seine Verpflichtungen im Rahmen des Weiterleitungskredits nicht mehr aus den Einnahmen des Solarprojekts bedienen. Zudem kann das Solarprojekt in diesem Fall nicht an den geplanten zukünftigen Projektinhaber übertragen werden. Der Weiterleitungskreditvertrag mit dem Emittenten ist hingegen unbesichert und nachrangig und wird an den zukünftigen Projektinhaber übertragen, sobald dieser das Projekt übernimmt.

Mehr anzeigen

Finanzierungsstruktur des zukünftigen Projektinhabers

Die in Deutschland vom Emittenten eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen wird der Emittent als nachrangige, unbesicherte Darlehen an den aktuellen Projektinhaber ecoligo Co., Ltd. weiterleiten und im Zuge der Projekübertragung an ecoligo VNM Assets One Co., Ltd. (zukünftiger Projektinhaber) wird auch dieser Weiterleitungskreditvertrag an diesen zukünftigen Projektinhaber übertragen. Neben den eingeworbenen Nachrangdarlehen plant der zukünftige Projektinhaber, sich über erstrangiges, besichertes Fremdkapital zu finanzieren. Der zukünftige Projektinhaber plant bis zu 70% seiner gesamten Vermögenswerte durch erstrangiges, besichertes Fremdkapital zu beleihen. Zu Beginn des Fundings hat der zukünftige Projektinhaber noch keine Vermögenswerte durch erstrangiges, besichertes Fremdkapital beliehen. Die Crowdinvestor*innen werden über den Beleihungsstand durch erstrangige, besicherte Darlehensgeber im Rahmen des halbjährlichen Reportings informiert.

Sobald der zukünftige Projektinhaber Kapital von erstrangigen, besicherten Darlehensgebern aufgenommen hat, muss der zukünftige Projektinhaber zuerst die Forderungen der erstrangigen besicherten Fremdkapitalgeber bedienen, bevor die Forderungen aus dem Weiterleitungskreditvertrag an den Emittenten bedient werden können. Daher besteht das Risiko, dass bei geringeren Einnahmen oder höheren Kosten als geplant, der Projektinhaber ggf. nur die erstrangigen besicherten Fremdkapitalgeber bedienen kann und nicht die Forderungen aus dem nachrangigen Weiterleitungskredit an den Emittenten, wodurch dieser wiederum seinen Verpflichtungen hinsichtlich der Crowdinvestor*innen nicht nachkommen könnte.

Der zukünftige Projektinhaber plant, die im Rahmen der Umsetzung des Solarprojekts erworbenen Vermögenswerte (d.h. die Solaranlage selbst) an den bzw. die erstrangigen Fremdkapitalgeber als Sicherheit zu übereignen. Zusätzlich sollen die erstrangigen Darlehen unter anderem über eine Abtretung der Forderungen aus den Stromverkaufsverträgen sowie eine Abtretung potentieller Forderungen aus Versicherungserlösen besichert werden. Sowohl die Sicherungsübereignung als auch die Forderungsabtretungen sollen für sämtliche Projekte und Vermögenswerte des zukünftigen Projektinhabers gelten und jeweils 100% der Vermögenswerte und Forderungen umfassen, unabhängig vom erstrangigen Beleihungsgrad (geplant sind bis zu 70% Beleihung der Vermögenswerte durch erstrangige, besicherte Darlehensgeber). In der Summe sollen die zuvor beschriebenen Sicherheiten den bzw. die erstrangigen Darlehensgeber absichern und zwar unabhängig davon, ob die individuellen Vermögenswerte (Solaranlagen) durch einen erstrangigen Darlehensgeber finanziert wurden oder nicht. Die Sicherheiten umfassen stets sämtliche Vermögenswerte und Forderungen des zukünftigen Projektinhabers. Der Weiterleitungskreditvertrag mit dem Emittenten hingegen ist in jedem Falle unbesichert und nachrangig.

Das oben beschriebene Risiko, welches sich aus der geplanten Finanzierungsstrukur ableitet, bedeutet für Sie ein erhöhtes Risiko. Lesen Sie sich daher die Risikohinweise aufmerksam durch.

Erfahren Sie hier mehr über die Finanzierungsstruktur mit vorrangigen Kapitalgebern.

Mehr anzeigen
Projekt wieder investierbar & Verlängerung Early-Bird-Bonus

Das Funding für das Projekt wurde wieder für Investitionen geöffnet. Der Early-Bird-Bonus für das Projekt wurde bis zum 26.09.2021 verlängert.

Funding pausiert

Das Funding des Projektes Tay Ninh Furniture I wurde pausiert.

Verlängerung Early-Bird-Bonus

Der Early-Bird-Bonus für das Projekt wurde bis zum 29.08.2021 verlängert.

Fundingstart

Das Projekt 315 kWp Solaranlage – Tay Ninh Furniture I ist soeben erfolgreich auf ecoligo.investments gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen und einen angeregten Austausch!

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme des Projekts 315 kWp Solaranlage – Tay Ninh Furniture I hat heute erfolgreich stattgefunden.